0 Gemerkte Farben

Angebotserstellung möglich unter 035725 / 70 500 oder als Rückruf

Weihnachtliche Bastelei mit Remmers Farben

Weihnachtszeit ist Bastelzeit. Verschenken Sie doch einmal etwas selbst Gebasteltes. Auch am Weihnachtsbaum sehen Holzkugeln, die Sie bemalt haben, besonders schön aus. Sie können auch einen Holzengel farbenfroh anstreichen oder Kerzenhalter aus Holz. Auch einen Weihnachtsbaum können Sie selbst basteln. Es muss ja nicht gleich eine ganze Weihnachtskrippe sein. Nehmen Sie sich etwas Zeit und gestalten Sie - gemeinsam mit ihren Kindern einen bunten Bastelnachmittag an einem der adventlichen Sonntage. Dazu gehören dann selbstverständlich auch selbst gebackene Lebkuchen und Plätzchen. Ein heißer Tee (für die Erwachsenen vielleicht mit Rum), Kakao oder Kaffee macht Sie und ihre kleinen und großen Helfer munter, kreativ mitzuhelfen bei der Vorbereitung auf das weihnachtliche Fest. Remmers bietet die passenden Farben dazu. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, weihnachtlich mit Holz zu basteln. Freuen Sie sich auf das weihnachtliche Basteln und die Dekoration ihres Hauses. Es wird Sie mit weihnachtlicher Stimmung verzaubern.

Holzwürfel als Kerzenständer verwenden

Um aus einem Holzwürfel einen Kerzenständer für ein Teelicht herzustellen, benötigen Sie einen Holzwürfel, in den Sie ein Loch in Teelichtgröße vorbohren. Der Holzwürfel wird zunächst abgeschliffen, wobei verschiedene Arten von Schleifpapier verwendet werden - von grob zu fein. Dann wird der Schleifstaub abgeklopft und der Arbeitsbereich gesäubert. Das Holz wird angemalt, wobei Remmers Deckfarben verwendet werden können, die es in zahlreichen verschiedenen Farbtönen gibt. Dabei ist darauf zu achten, dass die Farbe nicht zu dick aufgetragen wird. Die Farbe muss nun trocknen. Suchen Sie Dekoteile aus, die Sie auf die Holzwürfel kleben.

Engel aus Holz glanzvoll bemalen

Für einen Engel aus Holz benötigen Sie einen Holzscheit, der mit Remmers Deckfarben angemalt werden kann. Sollten Sie den Engel im Freien aufstellen, dann schützen Sie ihn, indem Sie ihn mit Remmers Holzschutzmittel bestreichen. Das Holzscheit kann dann als Engel bemalt werden. Der Kopf lässt sich mit einem Nagel am Holzscheit befestigen, ebenso wie Sie die beiden Flügel mit Nägeln befestigen können. Ein Heiligenschein kann aus einer Wollschnur, kleinen Ästen oder Draht geformt und auf dem Kopf angebracht werden.

Weihnachtsbaum aus Holz basteln

Auch einen Holzweihnachtsbaum können Sie leicht selbst basteln. Zunächst müssen die Kanthölzer vorbereitet werden. Dazu bereiten Sie einen dreieckigen Rahmen vor, mit einem Stift auf großem Papier oder mit Krepppapier auf dem Boden. So wird der Umfang des Baumes festgelegt. An diesem können Sie die Größe jedes einzelnen Balkens abmessen. Nun passen Sie die Hölzer entsprechend an und nummerieren Sie, so dass Sie sich später daran orientieren können. Bei einem kleinen Baum benötigen Sie mindestens 22 Kanthölzer. Die Basisbreite und -höhe sollte ungefähr zwei Meter betragen. In der Länge muss jedes Holzstück verschieden lang sein. Das unterste Kantholz sollte etwa 70 Zentimeter lang sein. Dieses Kantholz wird als Ausgangspunkt für die anderen Hölzer benutzt, die jeweils um etwa drei Zentimeter kürzer sein sollten. So haben Sie am Ende 22 unterschiedliche Kanthölzer. Die Balken werden nun auf Holzfüßen befestigt, die 2cm x 2cm x 2cm Umfang haben sollten. Für die Sägearbeiten hängt die Werkzeugwahl stark davon ab, welche Holzart ausgewählt wurde. Sie können sich das Holz auch professionell zuschneiden lassen. Sind die Kanthölzer zugeschnitten, dann bohren Sie Löcher in jeden Balken für die Befestigung der Dekoration. Nun kann das Holz für die Remmers Lasur vorbereitet werden. Jedes Teil wird dazu abgeschliffen, um nach den Säge- und Bohrarbeiten die Oberfläche zu glätten, unebene Stellen auszugleichen und scharfe Kanten zu brechen. Nun können Sie die Remmers Lasur auftragen. Auch ein Bestreichen mit Remmers Deckfarbe ist möglich. So wird das Holz vor Feuchtigkeit und Pilzen geschützt. Am besten eignet sich natürlich ein grüner Farbton. Zur Verbesserung des Schutzes und der Optik sollte das Holz doppelt angestrichen werden. Anschließend werden die einzelnen Hölzer aufeinander geklebt. Verwenden Sie dazu Holzleim. Er hat eine hohe Festigkeit. Der Leim sollte lösemittelfrei sein. Achten Sie darauf, dass die Klebeflächen sauber, trocken, staub- und fettfrei sind. Nun beginnen Sie mit den Holzfüßen. Drücken Sie die Holzelemente fest zusammen, solange der Leim feucht ist. Der Leim muss immer in der Mitte auf die Kanthölzer aufgetragen werden. Die Ausrichtung der Kanthölzer kann beliebig sein, so dass der Baum natürlich wirkt. Beim Aufkleben müssen Sie auf genügend Trockenzeit und eine stabile Konstruktion achten. Die Dekorationslöcher müssen nach oben zeigen. Haben Sie die Kanthölzer fest ineinander gesetzt, so können Sie nun die Dekoration in die Löcher setzen. Dazu bieten sich beispielsweise kleine Sterne, Nikoläuse, Marzipankartoffeln an.