0 Gemerkte Farben

Angebotserstellung möglich unter 035725 / 70 500 oder als Rückruf

Winterliche Freuden mit einem Holzschlitten erleben

Über Nacht hat es geschneit. Die Landschaft hat ein weißes Kleid bekommen. Ihre Kinder sind begeistert. Sie freuen sich auf eine lange Schneeballschlacht oder darauf, einen Schneemann mit roter Karottennase zu bauen. Es wird früh dunkel und so ist auch in der warmen Stube der Kamin schon angeheizt, Kerzen brennen und Sie wärmen sich bei heißen Getränken, Tee mit Rum oder heißer Schokolade. Holen Sie die Schlittschuhe aus dem Keller und die Ski und begeben Sie sich mit ihren Kindern auf eine lange Wanderung durch die winterliche Landschaft. Es ist wirklich gut, zu sehen, wie das gesamte Leben nun etwas ruhiger verläuft, die Natur unter der weißen Winterdecke ruht und die Tiere an die Futterkrippen kommen, wenn sie alleine keine Nahrung mehr finden. Auf dem zugefrorenen Teich können Sie mit ihren Kindern Schlittschuh laufen. Winterlandschaft wie im Märchenbuch. Weihnachten naht mit vielen Geschenken, besinnlichen Stunden und Liedern. In der Winterlandschaft können Sie mit ihren Kindern auch Schlitten fahren gehen. Bauen Sie doch selbst einmal einen schönen Holzschlitten. Etwas ganz Besonderes, was so noch nicht auf dem Rodelhügel gesehen wurde.

Einen Holzschlitten selbst bauen

Das Motiv ihres Schlittens können Sie frei kreativ auswählen. Von Vorteil ist es, wenn Sie gut mit der Stichsäge umgehen können, dann kann der Schlittenentwurf sehr filigran sein. Es gibt sehr unterschiedliche Bauanleitungen. Wichtig ist, dass der Schlitten stabil im Grundgerüst konstruiert ist. Dazu gehören stabile Kufen. In früheren Zeiten erwärmte man das Holz dafür mit Dampf und bog es dann in die passende Form. Nun wird es in den meisten Fällen in Schichten verleimt. Dazu verleimen Sie dünne Holzschichten miteinander und biegen diese zur gleichen Zeit. Als Form der Kufen benutzen Sie ein passend gesägtes Stück Holz. Der Schlitten wirkt noch eleganter, wenn seine seitlichen Teile leicht abgeschrägt sind. Der Schlitten kann schnell fahren, wenn er Kufen aus Stahl besitzt, für die Sie Übergangsschienen von Teppichen benutzen können. Auch Flacheisen aus Edelstahl können hier verwendet werden. Zunächst übertragen Sie die Formen der Schlittenteile von der Bauzeichnung auf das Holz. Dann werden diese mit der Kreis- oder Stichsäge ausgeschnitten. Die Kreissäge eignet sich besonders für längere, gerade Kanten. Bei der Kurve ist eine Stichsäge besser zu gebrauchen. Die Stege sollten an den Seiten in einem Winkel von 11 Grad geschnitten werden. Sie sorgen später für den Halt in der Mitte. Dann bohren Sie Löcher für die Dübel auf den Schnittkanten der Mittelstege und in den seitlichen Teilen vor. Es sollten insgesamt 24 sein. Dann schleifen Sie die Teile einzeln ab. Danach werden die Querstücke aufgesteckt und die zweite Seite unter leichtem Hämmern befestigt. Sinnvoll ist es, dabei ein Holz zwischen Schlitten und Hammer zu legen, so dass keine unerfreulichen Abdrücke vom Hammer bleiben. Dann fixieren Sie das Holz mit Schraubzwingen. Achten Sie darauf, den Leim lange genug antrocknen zu lassen. Als nächsten Schritt bohren Sie die Leisten für die Sitze vor und schrauben die äußeren bündig mit den seitlichen Wänden auf, um die dritte dann in der Mitte und letzten beiden wieder in der Mitte zwischen diesen zu setzen. Nun drehen Sie den Schlitten um und schrauben die Kufen an. Zuletzt wird der fertige Schlitten aus den Schraubzwingen gelöst.

Schlitten anmalen mit Remmers Deckfarbe

Sie können den Schlitten mit Remmers Deckfarbe anmalen, die es in verschiedenen Farbtönen gibt. Remmers Deckfarbe deckt stark und hat lichtbeständige Pigmente. Sie können mit dieser Deckfarbe den Untergrund über lange Zeit hinweg schützen. Remmers Lacke können leicht verarbeitet werden und beruht auf einer lösungsmittelarmen Grundlage. Sie ist wetterbeständig, wasserabweisend und scheuerbeständig. Das Schlittenholz sollte vor dem Auftragen von Remmers Deckfarbe mit Remmers Holzschutzmittel vorbehandelt werden. So kann die Deckfarbe gleichmäßig aufgetragen werden. Streichen Sie die Deckfarbe zweimal auf, so erhalten Sie eine gute Deckung. Die Remmers Deckfarbe ist langwirkend und kann so über einen längeren Zeitraum verwendet werden. Beraten Sie sich mit ihren Kindern, in welcher Deckfarbe ihr Schlitten gestrichen werden soll. So werden Sie noch lange Freude an ihrem selbst gebauten Schlitten haben. Auch wenn Sie einen alten Schlitten im Keller oder auf dem Dachboden stehen haben, können Sie diesen mit Remmers Deckfarbe nachstreichen, damit er wieder wie neu aussieht und Sie und ihre Kinder sich mit ihm auf dem Rodelhügel sehen lassen können. Freuen Sie sich auf eine lange winterliche Rodelzeit!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.