0 Gemerkte Farben

Angebotserstellung möglich unter 035725 / 70 500 oder als Rückruf

Wände in auffällig glänzendem Lack gestalten

Hand aufs Herz! Haben sich auch das triste Einerlei der langweiligen Wände in der Wohnung satt. Wollen sie auch einmal besondere Akzente setzen, mutige Designs ausprobieren? Warum nicht? Bringen sie ihre Wände auf Hochglanz. Selbst für ungeübte Anfänger ist das ein Kinderspiel.

Farbkontraste mit Acryl-Lack werden zum Eyecatcher

Warum soll man nur Fenster, Türen oder Heizkörper lackieren können? Natürlich lässt sich auch eine bisher unscheinbare Wand hochglänzenden präsentieren. Etwas Glamour hat noch keiner Wohnung geschadet. Stellen Sie sich vor, sie haben eine pinkfarbene, spiegelglatte Fläche an ihrer Wand. Davor stellen sie einen schwarzen Tisch, auf dem eine schwarz-weiße Blumenvase steht. Eine schwarze Rose rundet dieses Bild ab. So schafft man auch in einer Wohnung Hingucker. Das funktioniert natürlich auch mit anderen Farbkombinationen, Gelb und Grün zum Beispiel oder Schwarz und Weiß. Damit man eine Wand mit Acryl-Lack zum Glänzen bringen kann, müssen einige Vorarbeiten getroffen werden.

Makellos ebene Fläche für den glänzenden Wandanstrich

Bei matten Anstrichen ist es nicht weiter schlimm, wenn die Wand nicht ganz eben ist. Anders verhält es sich mit Glanzlacken. Sie decken jede noch so kleine Unebenheit auf. Für den Laien eignet sich die „Venezianische Spachteltechnik nicht. Sie ist sehr aufwendig und selbst Profis haben damit oft ihre Schwierigkeiten. Der Laie sollte einen guten Acryllack verwenden.

Farben mit dem Öko-Siegel benutzen

Für den Anstrich der Wände empfehlen wir wasserverdünnbare Acryllacke in RAL-Farben. Achten Sie beim Kauf auf den „Blauen Engel“. Sie sind besonders schadstoffarm und können bedenkenlos im Wohnraum eingesetzt werden. Beschränken sie sich beim Lackieren auf eine Wand. Das ist wichtig, denn die Atmungsaktivität muss erhalten bleiben. Wenn alle Wände gestrichen wären, würde sich das wie eine Versiegelung auswirken und Feuchtigkeit könnte sich aufstauen.

Auf glatte Wände lackieren

Für den Anstrich der Wand sollte man sich Zeit nehmen, um die Arbeiten auch exakt auszuführen. Auf die Wand kommt zuerst eine Grundierung. Unebene Stellen werden dann mit einer Spachtelmasse aufgefüllt und geglättet. Danach muss die Oberfläche sorgfältig abgeschliffen werden. Wenn alles abgetrocknet ist, wird eine weitere Grundierung aufgetragen. Unter dem eigentlichen Anstrich raten wir jetzt zu einem stumpfen Voranstrich mit Acrylfarbe. Auch hier muss die empfohlene Trocknungszeit wieder abgewartet werden, bevor man mit dem nächsten Arbeitsschritt fortfährt. Den hochglänzenden Lack mit einer Sprühpistole auftragen zu wollen, ist keine gute Idee in Innenräumen. Man kann nicht alles so gut vor Sprühstaub schützen, wie man das gerne möchte. Mit Rolle und Pinsel wird die Wand gleichmäßig glänzend und ihre Möbel bleiben sauber.

Pflegeleichter Anstrich mit Acrylfarbe

Die Acrylfarbe auf der Wand hat den Vorteil, dass sie nach ihrer Austrocknung auch mit einem feuchten Lappen gewischt werden kann. Die glänzende Wand bietet außerdem eine tolle Grundlage für die schönsten Designideen.

Unserer besonderen Tipps für den Heimwerker

Feine Malerrollen sind optimal, wenn man einen perfekten Farbauftrag erreichen möchte. Haut auf der Farbe muss nicht sein. Sollten sie noch Farbe übrig haben, müssen sie die Dose fest verschließen. Danach stellen sie die Acrylfarbe einfach zum Aufbewahren auf den Kopf. Rollen oder Pinseln kann man vor dem Eintrocknen schützen, wenn man sie in den Arbeitspausen in Frischhaltefolie oder Alufolie einwickelt. Wenn sie jetzt noch für eine perfekte Belüftung bei der Arbeit sorgen, wird ihre neue Wand bald in Hochglanz erstrahlen.