0 Gemerkte Farben

Angebotserstellung möglich unter 035725 / 70 500 oder als Rückruf

Mit Lacken und Farben von Remmers schaffen Sie Abwechslung

Wer möchte schon ständig mit derselben Kleidung herumlaufen. So ist es auch mit den Möbeln, Außenanlagen und anderen Dingen, die sich mit kleinem Aufwand verändern lassen. Farben und Lacke schaffen einen neuen Look und bringen Veränderung und Abwechslung in den Alltag.

Möbel, Holzteile und Wände mit Lack und Farbe aufpeppen

Lacke und Farben beim Renovieren richtig einsetzen, ist keine Kunst. Ein vergilbter Putz wird durch einen Anstrich wieder hell und freundlich. Auf Tapeten und Gardinen setzen sich Staub und Spuren der Heizungsluft ab. Die Vorhänge kann man waschen oder austauschen. Bei den Tapeten muss man sich andere Alternativen einfallen lassen. Rauputz zum Beispiel wird immer beliebter. Die Wandvertäfelung lässt sich einfach mit dem Remmers Ventidecklack überstreichen. Dabei kann Farbe für Abwechslung sorgen, wenn man die Tricks kennt, die richtigen Farben zu kombinieren.

Die richtige Farbe ist wichtig!

Eine Erneuerung macht nur dann Sinn, wenn man auf Qualität achtet. Nicht immer ist teuer auch gut. Bei den Farben allerdings hängt Qualität oft mit dem Preis zusammen. Sie enthalten in der hochpreisigen Klasse mehr Farbpigmente und Bindemittel. Damit kommt der Anstrich besser zur Geltung, entfaltet eine hohe Deckkraft und glänzt in voller Brillanz. Oft reicht ein Anstrich. Bei günstigen Farben und Lacken muss zweimal, manchmal sogar ein drittes Mal überstrichen werden. Was hat man dann gespart?

Kann man Lacke und Farben selbst mischen?

Farben und Lacke selbst zu mischen, ist nicht ratsam. Die genau selbe Nuance bringt man normalerweise nicht ein zweites Mal hin. Es wird immer unterschiede geben. Bei holzschutz-genial.de gibt es für viele Bereiche Farben und Lacke, die in der Wunschfarbe hergestellt werden, mehr drüber erfahren Sie im Produktberater. Damit kann man sicher sein, auch bei einer Nachbestellung genau denselben Farbton wieder zu erhalten. Selbst Wochen oder Monate später kann durch die Mischungsnummer exakt dieselbe Farbe wieder erhalten werden. Auch sollte man immer die gleiche Marke verwenden. Die Farbnummer kann bei einer anderen Marke einen unterschiedlichen Effekt haben.

Im Badezimmer nur bestimmte Farben und Lacke verwenden

Für Badezimmer und Feuchträume ist eine Wohnraumlasur zu empfehlen. Sie lässt sich abwischen und bleibt damit immer schön sauber, da sie wasserbeständig ist. Der Nachteil der Latexfarbe liegt allerdings in ihrer Wasserdampf-Undurchlässigkeit. Dadurch kann sich Schimmel bilden. Diesem Phänomen kann man durch regelmäßiges Lüften vorbeugen. Besonders für das Badezimmer ist Acrylat-Latexfarbe die beste Lösung.

Kann man die restlichen Farben und Lacke aufbewahren?

Wenn ein Behälter sich wieder gut verschließen lässt, kann die Farbe lange Zeit halten. Die Herstellerangaben geben darüber genauen Aufschluss. Ist nur ein kleiner Rest übrig, kann man diesen in einem Glas mit Schraubverschluss aufbewahren. Solche Reste sind ideal, wenn man kleine Ausbesserungsarbeiten hat.

Glanzfarbe, Mattfarbe oder Seidenmatt

Mit einer Glanzfarbe kann man einen sehr edlen Anstrich erreichen. Sie reflektiert das Licht und wirkt damit noch Farbintensiver. Wer keine ganz glatten Wände besitzt, der sollte lieber auf matte Farben ausweisen. Unter ihnen lassen sich Unebenheiten besser verstecken. Der Nachteil hier ist allerdings, dass auch Staub und Schmutz einen besseren Halt finden. Man muss hier einfach abwägen, was vorteilhafter ist.

Welche Menge Farbe muss man kaufen?

Die Menge der Farbe ergibt sich aus den Quadratmeterangaben auf den Farbdosen oder -eimern. Der Farbbedarf wird wie folgt berechnet: Raumhöhe * Wandlänge + (Bodenlänge * Bodenbreite) - Fenster- und Türflächen. Wer sich nicht sicher ist, kann beim Kundendienst des Anbieters Hilfe und Informationen erhalten.

Heimwerker oder besser den Fachmann ranlassen?

Als Heimwerker mit viel Geduld kann man fast alles selber machen. Bei Lacken und Farben muss lediglich darauf geachtet werden, dass sorgfältig gearbeitet wird. Das Abkleben zum Schutz anderer Flächen sollte selbstverständlich sein. Dadurch erspart man sich viel zusätzliche Arbeit und eine Menge Ärger. Den Zeitaufwand sollte man großzügig bemessen. Wer unter Zeitdruck etwas fertigstellen möchte, erhält meist keine optimalen Ergebnisse mehr. Mängel entstehen, die zusätzliche Arbeit und Kosten verursachen. Wer sich nicht sicher ist, ob er die Aufgabe alleine bewältigen kann, sollte sich professionelle Hilfe beschaffen. Dann werden die Renovierungsarbeiten ein voller Erfolg.