0 Gemerkte Farben

Angebotserstellung möglich unter 035725 / 70 500 oder als Rückruf

Mit Holztrittleitern das Obsternten erleichtern

Der Herbst ist Erntezeit. Volle und schwere Obstbäume mit reifen Früchten warten darauf, geerntet zu werden. Sie wollen ihre Last loswerden und wer freut sich nicht auf etwas frischen Kompott, selbst zubereitete Marmelade oder hergestellten Saft mit Früchten aus dem eigenen Garten. Oder genießen Sie einen Bratapfel mit Vanillesoße. Bringen Sie dann Äpfel an ihrem Weihnachtsbaum an, um im Haus einen festlichen Duft zu verbreiten. Besonders in der kalten Jahreszeit, wenn die Bäume draußen schneebedeckt sind, tut etwas Gesundes und Erfrischendes so richtig gut. Bald wird der Keller voll sein mit Vorräten. Oft ist die Ernte mühsam, besonders bei großen Bäumen. Um die Ernte an den Obstbäumen zu erleichtern, ist es empfehlenswert, eine Trittleiter oder auch nur einen kleinen Tritt aus Holz zu verwenden. So lassen sich die Früchte an schon weit entfernte Ästen gut erreichen. Sie werden in kurzer Zeit einen Sack voll mit Äpfeln gesammelt haben und können diese weiterverarbeiten. Alte hölzerne Leitern oder kleinere Tritte finden Sie oft auch in ihrem Keller oder dem Dachboden. Sie können mit etwas Pflege leicht wieder eingesetzt werden. Sollten Sprossen herausgebrochen sein, so können Sie neue Sprossen mit etwas Leim einsetzen. Bald werden Sie Körbe mit Obst im Garten und in der Diele stehen haben und können sich auf eine fruchtige und vitaminreiche Erfrischung freuen. So sorgen Sie für den Winter vor und der Vorrat wird auch noch bis zur nächsten Ernte reichen. Die Leiter im Garten kann auch dabei helfen, wenn sich beim Ballspiel ihrer Kinder der Ball im Baum verfangen hat, ihn wieder herunterzuholen.

Holztrittleitern sinnvoll im Garten verwenden

Umwelt- und ressourcenschonend ist es zudem, Holz zu verwenden für den Bau und Einsatz von Leitern. In manchen Kellern oder Dachböden sind sicher noch alte Holzleitern zu finden, die nur etwas ausgebessert werden müssen, damit sie wieder im Garten oder Haushalt benutzt werden können. Sie können aber auch Holzleitern einfach neu bauen, dabei bestimmen Sie individuell, wie groß ihre Leiter sein soll, und wenn es nur ein kleiner Tritt wird, um die Äste eines Baumes leicht erreichen zu können. Zunächst schneiden Sie die zwei langen Holzbretter in gleicher Länge zu. Die Schnittkanten werden anschließend geglättet. Die kleineren Holzteile, die die Sprossen ergeben, werden ebenfalls gleichmäßig und gerade zugeschnitten. Dabei werden zwei Dreiecke ausgeschnitten. Über die Dreiecke werden die kürzeren mit den längeren Hölzern verbunden und dazu an den Spitzen montiert. Die Oberfläche der Hölzer wird leicht geschliffen. Die Hölzer der Leiter werden nun wetterfest lasiert mit Remmers Holzschutz, Remmers Wetterschutz Lasur UV oder Remmers Gartenholz-Öl. Auch können Sie mit Remmers Buntlack farbig angestrichen werden. Die Lasur wird als Oberflächenschutz auf die Hölzer aufgetragen. Sie können die Oberfläche auch mit Klarlack versiegeln. Wollen Sie einen besonderen Farbeffekt erzielen, dann können Sie die Hölzer zunächst in einer Farbe streichen, danach einige Farbe davon mit einem Weißton aufhellen oder mit Schwarz abdunkeln, vielleicht auch mit einer oder mehreren Farben mischen, um dann diese Farbe unregelmäßig mit dem Pinsel oder einem kleinen Schwamm auf die getrocknete erste Farbe aufzutragen. Sie können selbstverständlich auch unterschiedliche Muster auf die Hölzer zeichnen. Oder Sie malen jede Sprosse in einer anderen Farbe oder Farbnuance an. Sie können es aber auch ganz dezent gestalten. Zur Versiegelung der Farbe und um diese zu schützen, verwenden Sie eine Schicht Klarlack oder farblose Lasur von Remmers. Die Lasur wird mit dem Pinsel auf die Hölzer aufgetragen. Genauso können Sie auch mit der Lasur und Farbgestaltung vorgehen, wenn Sie eine alte Leiter wieder neu verwenden und aufpolieren wollen. Sind die Hölzer getrocknet, so ist ihr nächster Arbeitsvorgang, die Hölzer zusammenzusetzen. Die beiden langen Hölzer werden mit der unteren Sprosse und ihrem Dreieck an der Innenseite verbunden. Das Dreieck wird als Verbindung auf die Spitze gestellt und durch Schrauben fixiert. So geht es dann weiter mit den folgenden Dreiecken. Zwischen die beiden langen Hölzer werden dann die Holzsprossen montiert. Verbinden können Sie diese mit Schrauben. Sollten bei ihren alten Leitern Sprossen lose geworden sein oder fehlen, so können Sie diese Hölzer auf diese Art wieder befestigen oder neue einfügen. Versichern Sie sich, dass die Leiter trittfest ist und sicher steht. So können Sie noch in vielen Jahren bei der Obsternte von ihr profitieren. Und mit Remmers Holzschutz, Remmers Wetterschutz Lasur UV oder Remmers Gartenholz-Öl bleibt Ihnen ihre Leiter auch bei herbstlichen Wetterbedingungen noch lange erhalten.