0 Gemerkte Farben

Angebotserstellung möglich unter 035725 / 70 500 oder als Rückruf

Mit alten Bockleitern aus Massivholz Regale herstellen

Die alten Holzleitern haben längst ausgedient. Sie mussten den neuen und unverwüstlichen Aluleitern weichen. Was fangen wir jetzt mit den Massivholzleitern an? Zum Rauswerfen sind sie viel zu schade. Wir zeigen Euch, wie man diese Leitern noch toll in der Wohnung oder im Garten verwenden kann. Hier unsere Anleitung für stylishe Regale.

Bockleitern mit Holzschutzmitteln aufbereiten

Die Bockleitern, die im Geräteschuppen oder in der Garage vor sich hin verrotten, haben längst nicht ausgedient. Jetzt geben wir ihnen neuen Pepp. Dazu benötigen wir Holzschutzmittel, Lasuren und Lacke von Remmers, etwas Geduld und handwerkliches Geschick. Ideen zum Leiterregal gibt es viele. Wir können die Bockleiter im Garten als dekoratives Accessoire aufstellen und dabei als Blumenständer nutzen. Im Wohnraum lässt sich die Massivholzleiter als Regal für Accessoires und Sammelfiguren nutzen oder sogar als Wohnwand für die Studentenwohnung integrieren. Es bedarf nur etwas Fantasie, um die schönsten Möbel daraus zu basteln. Wie aber werden die Bockleitern vorbereitet?

Altes Holz abschleifen und mit Holzschutzlasur von Remmers schützen

Die alten Leitern sind meist von der Zeit gezeichnet. Sie haben Farbflecken oder verschiedenfarbige Stellen aufgrund Verwitterung. Daher ist es wichtig, die richtige Holzschutzlasur von Remmers für den Innen- oder Außenbereich zu wählen. Für das Blumenregal im Garten benutzen wir den Remmers Imprägniergrund GN. Er schützt die Holzleiter vor Bläue und Fäulnis und beugt damit einer Verwitterung vor. Für die Regale im Wohnraum dagegen wählen wir eine Wohnraumlasur auf Wasserbasis von Remmers. Wie sie angewendet wird, entnehmen Sie bitte dem Datenblatt.

Remmers Lacke geben dem Regal den letzten Schliff

Für den Außenbereich überstreichen wir die Leiter noch einmal mit Remmers Wetterschutz-Lasur UV. Auf die zweiten Sprossen und auf die fünften Sprossen legen wir ein Regalbrett und befestigen es mit Holzschrauben, damit es bei Wind nicht verrutschen kann. Schon ist das Außenregal fertig. Im Innenbereich können wir dieselbe Konstruktion für ein Sammelregal anwenden. Auch hier sollten die Regalbretter befestigt werden. Zuerst müssen wir uns allerdings entscheiden, ob wir einen natürlichen Holzton möchten oder wir lieber zu Remmers Acryl-Lack greifen und dem Regal eine schicke Farbe geben. Das kommt immer auf die übrige Inneneinrichtung an.

Wohnwand aus zwei Bockleitern

Für die Studentenwohnwand benötigen wir zwei Leitern. Auch diese werden vorher grundiert und dann mit einem schönen Lack, passend zu den übrigen Möbeln, gestrichen oder lackiert. In diesem Fall können Sie auch den hochwertigen Remmers Treppen- und Parkettlack verwenden. Die Leitern werden in dem gewünschten Abstand aufgestellt und mit Regalbrettern verbunden. Die Regalteile, die außerhalb der Treppe sind, können mit Accessoires dekorativ bestückt werden. Die Regale zwischen den beiden Bockleitern dienen beispielsweise als Tisch für den Fernseher oder als Bücherregale. Achten Sie auf die Belastung und stützen Sie die Regalbretter nötigenfalls noch einmal in der Mitte ab.

Dekorative Ideen mit Bockleitern finden

Das Internet ist voll von vielen tollen Ideen, die man mit einer Bockleiter aus Holz verwirklichen kann. Die nötigen Produkte für ein exklusives Aussehen bietet Remmers mit seinen Farben, Lacken und Lasuren. Wenn Sie Hilfe bei der richtigen Wahl der Produkte benötigen, finden sie bei holzschutz-genial.de einen praktischen interaktiven Produktberater, der die richtigen Holzschutzmittel für Sie auswählt. Viel Spaß beim Basteln.