0 Gemerkte Farben

Angebotserstellung möglich unter 035725 / 70 500 oder als Rückruf

Alte Fensterrahmen lasieren – schnell und einfach selbst gemacht

Im Gegensatz zu vielen Fensterrahmen aus Plastik sieht die Variante aus Holz lebendig und rustikal aus. Allerdings braucht sie auch viel Pflege. Denn Holz arbeitet und atmet und verändert sich dadurch ständig. Auch die Witterungseinflüsse und oftmaligen Temperaturunterschiede zwischen drinnen und draußen setzen den Fenstern zu. Deshalb ist es wichtig, das Holz in regelmäßigen Abständen zu behandeln und die Schutzschicht aufzufrischen. Nur so bleiben Holzfenster lange in Schuss.

Alte Fensterrahmen lasieren – so einfach geht’s:

Lasur oder Lacke des alten Holzrahmens entfernen oder anschleifen:

Damit die Lasur später gut hält und glatt und gleichmäßig wird, muss man zuerst die alte Schicht entfernt. Ist diese noch so gut wie intakt und muss lediglich aufgefrischt werden, reicht es völlig aus, den Fensterrahmen nur anzuschleifen. Der ganze Bereich wird mit grobkörnigem Schleifpapier aufgeraut und anschließend mit einer feineren Körnung ausgeglichen. Dies ist bei Holzfenstern aber eher selten der Fall, denn meist ist die Lasur schon ziemlich beschädigt. Man kann sie entweder abschleifen oder Abbeizer zu Hilfe nehmen. Bei Isolierverglasung sollte allerdings keinesfalls ein Heißluftgebläse verwendet werden, da dadurch das Material springen könnte. Bleiben noch Farbreste oder Schmutz haften, werden diese mit einem Spachtel entfernt.

Risse der alten Rahmen mit Holzkitt füllen

Durch die Witterung und Temperaturunterschiede bilden sich Risse, die vor dem Lasieren aufgefüllt werden müssen, um das Eindringen von Feuchtigkeit und größere Schäden zu vermeiden. Hierfür erweitert man die Risse und ritzt die Kanten ein, damit das Füllmaterial gut hält. Da sich die Masse beim Trocknen zusammenziehen kann, müssen eventuell mehrere Schichten auftragen werden, nachdem die vorige Lage vollständig getrocknet ist. Holzkitt ist in verschiedenen Farbnuancen erhältlich, damit er sich dem Holz bestmöglich anpasst und die Reparaturen nicht auffallen. Ist das Material komplett ausgehärtet, wird die Stelle bündig abgeschliffen und der Fensterrahmen ist fertig zum Lasieren.

Grundierung und Lasur auftragen

Nachdem die Vorarbeit geschafft ist, kann mit dem Streichen begonnen werden. Zuerst wird die Grundierung aufgetragen. Ist diese vollkommen getrocknet, kommt wieder das Schleifpapier zum Einsatz. Bevor man schließlich die Lasur verwendet, muss der Staub gründlich entfernt werden, da ansonsten die Oberfläche rau und ungleichmäßig wird. Meist deckt eine Schicht alleine nicht gut genug, deshalb ist es empfehlenswert, den Vorgang des Schleifens und Streichens mehrmals zu wiederholen bis das gewünschte Ergebnis erzielt wurde.

Fachinformation zum Thema alte Fensterrahmen lasieren

  • Mehrere Schleifpapiere mit unterschiedlicher Körnung helfen, eine glatte Oberfläche und damit eine ebenmäßige Lasur zu bekommen.
  • Lasuren sollten in etwa alle zwei Jahre erneuert werden. Je länger damit gewartet wird, desto schwieriger wird die Restaurationsarbeit.
  • Maschinen, die im Baumarkt verliehen werden, können die Arbeit beim Schleifen enorm erleichtern.
  • Die Pinsel sollten qualitativ hochwertig sein, da ansonsten unschöne Stiche in der Lasur entstehen können

Da man alte Fensterrahmen regelmäßig lasieren und auch restaurieren muss, sind sie im Vergleich mit den fabrikneuen Exemplaren relativ wartungsintensiv und benötigen deutlich mehr Pflege als moderne Plastikfenster. Doch der natürliche Charme und die Freude an dem atmungsaktiven, lebendigen Material, das sich auch noch positiv auf das Raumklima auswirkt, belohnen den Heimwerker für die Mühen.

Holzlasur einfach bei uns im Shop auswählen

Zuerst muss man sich für Lack oder Lasur entscheiden. Lack deckt das Holz vollkommen ab, Holzlasuren heben die natürliche Maserung hervor und bieten eine atmungsaktive Schutzschicht. Im Fachhandel gibt es eine Vielzahl von Lasuren in unterschiedlichen Farben oder holzähnlichen Nuancen. So hat man die Wahl, die Holzmaserung durch die Lasur stärker hervorzuheben, wobei das natürliche Aussehen erhalten bleibt, oder einen etwas bunteren Farbakzent zu setzen. In unserem Shop finden Farbmischservice, der Ihnen einen individuellen Lasurton, anhand der RAL-Tabelle ermöglicht.